< Ruderkurse ausgebucht

Regatta in Nürtingen

TRV erfolgreich auf der Kurzstreckenregatta in Nürtingen


Nachdem die Frühjahrsregatten dieses Jahr ausfielen, freuten sich die Tübinger Nachwuchstalente auf die Landesmeisterschaften und die zugehörgie Talentiade. Leider wurden diese ebenfalls in letzter Minute abgesagt.  Umso größer war die die Vorfreude auf die Herbstregatta Nürtingen. Aus ganz Deutschland kamen die Meldungen, da die Teilnehmerzahl aufgrund der Corona-Verordnungen auf 500 begrenzt war, konnten  nicht einmal alle Vereine starten. Die Tübinger freuten sich doppelt über ihre Startplätze bei den Kinder- und Juniorenrennen sowie den aktiven Masters.

 

Bei trübem Nieselwetter am Samstag  errang Fritz Fuchs den ersten Sieg für Tübingen im Kinder 1x der 12 jährigen, gefolgt vom Masters-Doppelzweier mit Benjamin Kerth und Andre Kress und noch getoppt vom Kinder-Doppelzweier mit Fritz Fuchs und Peter Schänzlin.  Die übrigen 16 Tübinger lieferten sich etliche weitere spannende Rennen mit vielen zweiten und einigen wenigen dritten und vierten Platzierungen in starken Feldern.

 

Der Sonntag begann noch bei Vollmond und später prächtigem Sonnenschein mit weitern Siegen im Jungen-Einer, sowie Jungen-Doppelzweier gefolgt von äußerst knappen zweiten Plätzen und einigen dritten und vierten. Auch der Männer-Doppelvierer mit Johann Moore, Benjamin Kerth, Andre Kress und Achim Harzheim konnten ein äußerst spannendes Rennen mit einem halben Luftkasten Vorsprung ganz knapp siegreich für sich entscheiden. Dazu trug die langjährige Rennerfahrung von Achim entscheidend bei, der letztes Jahr noch beim berühmten Boat-Race Oxford gegen Cambridge im Oxford-Achter saß.

 

Die ganze Mannschaft bedankt sich sehr bei Flora Bantelmann für ihre frühe und ausdauernde Ermutigung und ihre tatkräfige Unterstützung während der Vorberetiungsphase. Sogar T-shirts in Vereinsfarben konnten noch rechtzeitig besorgt werden. Ebenso bei Johann Moore und Johanna Manegold für Wintertraining und Rennvorbereitung, Benjamin Kerth für die Vorbereitung der Masters und bei Jörg Schmid für's Melden und Bus organisieren. Bei der Uni bedanken wir uns für den Boots-Anhänger.

 

Alles in allem ein sehr gelungenes Rennwochenende mit 6 Siegen, zahlreichen Erfolgen und vielen Unterstützern.

Andre Kress